Blick über Rosenheim nach Osten

um 1910
Blick vom Nikolausturm nach Osten, um 1910

Vom Turm der Nikolauskirche bietet sich dem Betrachter ein weiter Ausblick über Rosenheims Dächer. Markant in der Bildmitte erhebt sich der Turm der 1618 von dem Rosenheimer Handelsmann Simon Peer gestifteten Spitalkirche. Im Vordergrund dominieren die Häuser an der Königstraße das Bild. Besonders auffallend ist das kleine „Rußwurm-Häusl“, das 1813 vom Zimmermeister Christian Keil erbaut wurde, und das seinen Namen nach dem Schuhmacher Johann Rußwurm führte, der hier mehr als zwanzig Jahre sein Schuhgeschäft betrieb. Daneben setzt der Bau der Königschule einen markanten Schwerpunkt. Der von Ludwig Foltz und Rudolf Wilhelm Gottgetreu geplante Bau wurde 1867 eingeweiht und konnte mit der Unterbringung von drei Knabenklassen, der Präparandenschule und der gewerblichen Fortbildungsschule einen Großteil der in Rosenheim herrschenden Schulraumnot auffangen.1986 wurde das Gebäude von der Stadt Rosenheim an die Private Wirtschaftsschule Dr. Kalscheuer verkauft. An der Königstraße direkt gegenüber sieht man den alten Pfarrhof inmitten eines Gartens. Das 1859 erbaute Haus wurde 1876 von der Pfarrei St. Nikolaus angekauft, womit der bisherige Pfarrhof am Max-Josefs-Platz seine Bedeutung verlor. Ganz rechts auf dem Bild ist an der Königstraße außerdem das frühere Hotel „Deutsches Haus“ zu sehen. Deutlich erkennbar ist auf der Ansicht auch der Verlauf der Innstraße mit der vorstädtischen Bebauung im Osten Rosenheims.

Quelle: Stadtkalender "Bilder aus Alt-Rosenheim", 2007/11

    ###title###
    ###description###
    « zurück zur Übersicht