Herrenbad der Städtischen Schwimm- und Badeanstalt, 1928

1928
Herrenbad der Städtischen Schwimm- und Badeanstalt, 1928

Schwimmen und Baden in Flüssen und Seen kam erst im Lauf des 19. Jahrhunderts langsam in Mode. Die ersten Freibäder in europäischen Städten wurden als abgetrennte Bereiche von Flüssen geschaffen. In Rosenheim beschloss der Magistrat im Jahr 1870 die Errichtung einer „Städtischen Schwimm- und Badeanstalt". 1871 konnte die Stadtgemeinde dafür ein Grundstück zwischen Mangfall und Kaltenmühlbach, die sogenannte Poschenwiese, erwerben. Bis 1872 wurden hier ein vom Kaltenmühlbach gespeistes Badebecken sowie Umkleideräume und fünf separate Badehütten errichtet. Zunächst war die Einrichtung ausschließlich Männern vorbehalten. Auch die Lehramtsanwärter der Präparandenschule und Soldaten nutzten die Schwimm- und Badeanstalt. 1891 legte der Verschönerungsverein südlich des Bades den sogenannten „Stadtsee“ an, der bald zum beliebten Ziel von Spaziergängern, Ruderern und – im Winter – von Eisläufer wurde. Die Städtische Schwimm- und Badeanstalt erhielt 1892 eine eigene Abteilung für Frauen. Gleichzeitig stockte man damals den bestehenden „Schwimmschul-Pavillon“ um eine Wohnung für den Schwimmlehrer auf.
Nach dem Ersten Weltkrieg und dem Ende der Monarchie gehörten Hygiene, Gesundheit und Sportlichkeit zum Lebensgefühl der neuen Gesellschaft. Badeanstalten und Seebäder erfreuten sich eines immer regeren Besuchs. Als 1928 die Fotografie des Herrenbads der Rosenheimer Schwimmanstalt entstand, war die Einrichtung immer noch nach Geschlechtern getrennt. 1939 wurde das im Volksmund meist als "Schwimmschule" bezeichnete Bad neu gestaltet; eine vollständige Erneuerung fand 1956/57 statt. Dabei wurden die Schwimmbecken vollständig erneuert. Den alten Pavillon des 19. Jahrhunderts ersetzte ein zweigeschossiger zweckmäßiger Bau mit Kasse, Umkleideräumen und Bademeister-Dienstwohnung. Nachdem man den einstigen Stadtsee 1965 trockengelegt und zugeschüttet hatte, konnte dieses Areal dem Freibad als Liegefläche zugeschlagen werden. Die letzte große Erneuerung des Bades erfolgte 2009/10.

Quelle: Stadtkalender "Bilder aus Alt-Rosenheim", 2012/7

    ###title###
    ###description###
    « zurück zur Übersicht