April - Vor der Autowerkstätte Wallner in den 1920er Jahren

Das erste Auto in Rosenheim fuhr im Jahr 1901 der Arzt Sanitätsrat Dr. Karl Lechleuthner. Ein Vierteljahrhundert später, 1926, nennt das Adressbuch der Stadt bereits drei Einträge unter „Auto- und Motor-Werkstätten“: Sebastian Buchauer, Heilig-Geist-Straße 2, Josef Vodermayer, damals noch in der Innstraße 40, und Ludwig Wallner, Münchener Straße 64.
Ludwig Wallner hatte seine Werkstätte Anfang der 1920er Jahre eröffnet. Eine Werbeanzeige von 1925 belegt die damalige Vielfalt seiner Geschäftstätigkeit: „Fahrräder – Schreibmaschinen – Auto- u. Motorrad-Zubehör – Bereifungen für Fahrräder, Motorräder, Personen-u. Lastwagen – Modern eingerichtete Reparaturwerkstätten – Kunden-Fahrschule.“ 1948, nur drei Jahre nach Kriegsende, schloss Ludwig Wallners Schwiegersohn Werner Zwack – er war Geschäftsführer und Firmenteilhaber – einen langfristigen Händlervertrag mit dem Volkswagen-Werk Wolfsburg ab, wodurch die Firma Wallner zur zentralen VW-Handelsvertretung im Raum Rosenheim/Bad Aibling wurde.
Während der Motorisierungswelle der Wirtschaftswunderjahre wurden das bisherige Geschäftshaus und die Werkstätte an der Münchener Straße bald zu klein. Daher errichtete die Firma 1958 an der Kufsteiner Straße ein neues großzügiges Autohaus mit BP-Tankstelle, damals eine große unternehmerische Leistung. „Zwei Dutzend chromblitzender Volkswagen standen auf dem Betriebshof Revue“, schrieb das Oberbayerische Volksblatt am 14. Juni 1958 über die Eröffnung. Das später erweiterte Autohaus an der Kufsteiner Straße besteht noch heute.
Das Kalenderbild entstand in den 1920er Jahren vor Wallners Werkstatt an der Münchener Straße. Kraftfahrzeuge trugen damals übrigens das Autokennzeichen „II B“ – für Oberbayern ohne die Landeshauptstadt München. 1906 hatte der Bundesrat mehrere Grundsätze für das Kraftfahrzeugwesen in den Ländern des Deutschen Reichs beschlossen, darunter die Vorschrift des Rechtsfahrens mit Linksüberholen und auch die ersten polizeilichen Kennzeichen.

Text: Karl Mair